HILFE

Auf dieser Seite haben wir eine Auswahl an Angeboten zusammengestellt, die sich an Jugendliche und junge Erwachsene richten. Du findest eine Auswahl an Links zu Angeboten in ganz Deutschland sowie zu Hilfen bei akuten Krisen. Außerdem erklären wir Dir, wann eine Psychotherapie für Dich hilfreich sein kann und welche Wege und Möglichkeiten es für eine Psychotherapie gibt.

Klicksafe

Klicksafe möchte Dich dabei unterstützen sicher im Internet unterwegs zu sein. Klicksafe gibt Infos und Tipps für das digitale Leben. Neben Online Infos findest Du hier auch kostenlose Flyer die Du an andere Betroffene verteilen kannst. Klicksafe testet Apps wie TikTok, Snapchat, YouTube und WhatsApp auf Datensicherheit für Dich. Darüber hinaus widmen sie sich hochaktuellen Themen wie z.B. Cyber-Mobbing.

Klicksafe.de

 

Jugend.support

Jugend.support ist ein Hilfsangebot für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren. Jugend.support unterstützt Dich, wenn Du Probleme oder Stress im Netz hast. Hier findest Du:

  • Tipps, wie Du Dir selbst helfen kannst und wie Du Dich schützen kannst.
  • Beratungsstellen, die Dir vertraulich und kostenlos helfen können.
  • Informationen, wie Du Inhalte, die nicht okay sind, melden kannst und Stellen bei denen Du Dich beschweren kannst, wenn jemand Regeln verletzt.

jugend.support

Wenn Du eine Krise erlebst und dringend Hilfe brauchst gibt es verschiedene Anlaufstellen an die Du Dich wenden kannst:

 

NummerGegenKummer – Jugendtelefon

Die „Nummer gegen Kummer“ bietet anonym und kostenlos vom Handy und Festnetz unter 116 111 telefonische Unterstützung an. Sie sind montags-samstags von 14 - 20 Uhr sowie

montags+mittwochs+donnerstags von 10 - 12 Uhr erreichbar. Wenn Du lieber schreibst statt redest, kannst Du auch die Online-Beratung per Mail oder Chat nutzen!

nummergegenkummer.de

 

Telefonseelsorge

Die Telefonseelsorge bietet 24 Stunden täglich, anonym und kostenfrei unter 0800/111 0 111 professionelle Beratung bei Sorgen oder Krisen an. Auch hier gibt es die Möglichkeit einer Beratung per Mail oder Chat.

telefonseelsorge.de

Polizei oder Feuerwehr

Auch die Polizei, die Feuerwehr oder der Notarzt können Dir in akuten Krisen zur Seite stehen.

Telefonnummer der Polizei: 110

Telefonnummer der Feuerwehr/Notarzt: 112

Mit einem Auf und Ab der Gefühle kommt man meistens ganz gut alleine klar. Ein Gespräch mit einem Freund oder einer Freundin oder mit anderen Menschen die Dir wichtig sind, ein paar Zielen im Tagebuch und schon geht es einem wieder etwas besser.

Manchmal ist es aber auch anders: etwas quält oder bedrückt Dich sehr heftig oder Deine Sorgen werden immer stärker, so dass Du irgendwann gar nicht mehr weiter weißt. Dann ist der Moment gekommen, Dir weitere Hilfe zu holen. Gespräche mit einem*r Psychotherapeut*in können Dich unterstützen, dass es Dir wieder besser geht. Eine Psychotherapie hilft Dir zu klären warum Du in diese Krise geraten bist, was Du möchtest und was Du konkret tun kannst damit es Dir wieder besser geht. Psychotherapeut*innen kennen sich mit schwierigen Lebenssituationen aus. Sie reden mit Dir, unterstützen Dich z.B. auch dabei die richtigen Worte zu finden und Konflikte zu lösen.

Wenn Du eine Psychotherapie in Anspruch nehmen möchtest, kannst Du Dich bei Deiner Krankenkasse nach Therapeut*innen in Deiner Umgebung erkundigen. Manche Versicherungen haben dafür auch eine Suchmaschine auf ihrer Webseite.

Du kannst auch selbst im Internet nach psychotherapeutischen Angeboten suchen. Am einfachsten geht das über die Übersichtsseite der Bundespsychotherapeutenkammer: Klicke in der Karte auf das Bundesland, in dem Du wohnst. So kommst Du zu der Seite der zuständigen Psychotherapeutenkammer auf der Du Therapeuten findest, die Kinder und Jugendliche behandeln.

Überlege Dir, ob Du lieber mit einem Mann oder einer Frau reden möchtest. Mit wem würde Dir ein offenes Gespräch leichter fallen?

Und dann? Rufe direkt bei der*dem von Dir ausgewählten Psychotheraut*in an un vereinbare einen Termin für ein erstes Gespräch. Mit Deiner Karte der Krankenversicherung gehst Du dann zu dem ersten Termin. Wenn Du nicht gesetzlich krankenversichert bist, erklärt Dir der Psychotherapeut*in, was möglich ist.

Der*die Psychotherapeut*in nimmt sich pro Termin 50 Minuten Zeit für Dich. Hier kannst Du alles erzählen was Dich bedrückt. Ihr versucht dann gemeinsam zu verstehen warum Du in diese schwierige Lage geraten bist. Dann legt Ihr gemeinsam Ziele fest und macht einen Plan, wie Ihr diese Ziele erreichen wollt. Das ist nicht immer einfach und braucht seine Zeit. Es ist aber sehr hilfreich, mit jemandem zu reden, der von außen auf Dein Leben schaut, zuhört und nachfragt.

Werde ein EMPOWER-YOUTH-Coach


Folge uns bei

Ein Projekt der

Forschungsprojekt

Gefördert vom

expand_less